Nervöse Beschwerden, Depression

Nervosität oder Depression ist eine Bezeichnung für einen Zustand, an dem nicht nur das Nervensystem, sondern auch andere Körpersysteme beteiligt sind. In der Depression oder Nervosität herrscht immer eine schlechte Koordination (Selbstgebrauch - Körperhaltung) beträchtlichen Ausmaßes. Wird dies bei Nervosität oder Depression beseitigt, wird auch Nervosität und Depression beseitigt.

Nervosität und Depression sind ein exaktes Resultat schlechter Koordination. Störungen und schlechte Angewohnheiten in diesem Bereich können das körperliche und seelische Gleichgewicht stören und gelten in der Alexander-Lehre als Auslöser vieler Beschwerden.

Die Alexander-Technik basiert auf der Überzeugung Alexanders (Begründer Frederick Matthias Alexander), dass der Mensch ein Individuum ist, in dem alle geistigen, seelischen und körperlichen Prozesse untrennbar miteinander verbunden sind. In seiner Methode verbindet er mentale und körperliche Prozesse. Die Alexander-Technik verhilft zu einem besseren Körpergefühl und zu einem besseren Umgang mit sich selbst. Daneben zeigt diese Technik auch überraschende Erfolge bei der Überwindung vieler zum Teil stressbedingter körperlicher Beschwerden wie Schmerzen im Nacken- und/oder Schulterbereich sowie Angstzustände, Nervosität und Depression.

Die Alexander-Technik ist ein effektiver und gleichzeitig sanfter Weg, um den Teufelskreis der Überforderung (Nervosität und Depression) zu durchbrechen. Das körperliche Unterlassen einer Anspannung (was zur Verspannung führt) ist der wichtige erste Schritt, um die unheilvolle Reiz-Reaktions-Kette zu durchbrechen. Körperliche Lockerheit ist auch in Situationen, die mit Schnelligkeit, Zeitlimits, Ärger, Angst und anderen negativen Emotionen (Nervosität und Depression) einhergehen, erlernbar.

„Alles, was ich dir zu geben versuche, ist eine neue Erfahrung. Wenn wir aufhören, das Falsche zu tun, geschieht das Richtige von selbst.“ (F. M. Alexander)



 

Follow us

Visita totale : 52031